BARK Magnesium GmbH

Seit nunmehr drei Generationen konzentriert sich die Firma Bark ausschließlich auf die Herstellung von Magnesiumdruckgussteilen für die unterschiedlichsten Anwendungen. Unsere Leidenschaft ist der Magnesiumdruckguss. Wir beherrschen die gesamte Prozesskette: von der werkstoffgerechten Konstruktion über das Gießen bis hin zur Oberflächenveredelung und spanenden Bearbeitung. Unsere Mitarbeiter wissen aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Know-hows genau, was mit Magnesium machbar ist, und worauf es bei der Konstruktion und Produktion eines Bauteils ankommt.

Bark hat für eine spezifische Produktlinie die Fertigung so optimiert, dass insgesamt 50 Prozent weniger Abfall beim Anguss entsteht, als es sonst üblich ist. Gemeinsam mit den Firmen Oskar Frech aus Schorndorf und Festool aus Wendlingen haben sie hierfür eine neue Prozesstechnologie umgesetzt. „Bei Gießereien denkt man oft an sehr energie- und emissionsintensive Fertigungsprozesse, also zum Beispiel Lärm und Schmutz“, sagt Dr. Carlo Bark, Geschäftsführender Gesellschafter der BARK Magnesium GmbH, „von diesem Image wollen wir weg.“ Deshalb investiere man konsequent in die Nachhaltigkeit in der Produktion. Das Unternehmen ist das erste in der Branche, das solch ein Projekt realisiert hat. Neben der Auszeichnung für die vorbildliche Ressourceneffizienz hat Bark kürzlich den Thinking Award der Leichtbau BW für eine besonders leichte und ressourcenschonende Anwendung eines Magnesium-Druckgussteils gewonnen. Zudem konnte im Rahmen des Europäischen Druckgusswettbewerbs 2022 der 2. Platz in der Kategorie Magnesium erzielt werden.

Kontakt

BARK Magnesium GmbH
Birkenweg 8
72355 Schömberg

Ansprechpartner: Herr Dr. Carlo Bark
Geschäftsführer
Telefon: 07427 9403-0
E-Mail: info@cc-bark.de

www.cc-bark.de