Carus GmbH & Co. KG

Seit September 2014 produziert die Carus GmbH & Co. KG LED-Lampen ausschließlich in Deutschland.

Damit holt Carus längst verloren geglaubtes Business zurück in das LED-Ursprungsland Deutschland, was als kleine Sensation gilt, da Produkte dieser Kategorie ausschließlich  in Fernost produziert werden. Carus wurde aus der Seidel GmbH & Co. KG heraus gegründet, einem seit 1830 bestehenden Technologieunternehmen, welches sich hauptsächlich der Herstellung von hochwertigen Designverpackungen aus Aluminium widmet.

Das Ziel von Carus ist es, mit Spitzentechnologie umweltfreundliche Produkte herzustellen. Durch das Know-how in den Bereichen Aluminium und Kunststoff ist es dem mittelhessischen Unternehmen möglich, mit dünnwandigen Aluminium- und Kunststoffkomponenten eine hohe Materialersparnis von 60 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen LED-Lampen zu erreichen. Dadurch sind die LED-Lampen von Carus bis zu 65 Prozent leichter und sparen unter anderem 260 Tonnen Aluminium im Jahr. Mit dem Verzicht auf die üblichen Klebstoffe und dem Einsatz von wenigen unterschiedlichen Materialien erhöht sich die Recyclingfähigkeit enorm. Dafür wurde die Carus GmbH & Co. KG im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms des Bundesumweltministeriums ausgezeichnet und gefördert. Zudem hat der Firmengründer Dr. Andreas Ritzenhoff im April 2016 die Diesel-Medaille in der Kategorie „nachhaltigste Innovationsleistung“ verliehen bekommen. Die lokale Produktion erspart zusätzlich 400 Containerlieferungen aus Fernost jährlich, das entspricht einer CO2-Menge von über einer halben Million Tonnen. Dazu halten die Produkte sehr lang, so dass die Umweltbelastung nochmals minimiert wird – denn wir leben in einer Welt, tragen Verantwortung für diese und können mit eigenen kleinen Schritten zu ihrem Erhalt beitragen.

Carus sorgt für besseres Licht und treibt mit seiner lokalen und ressourcenschonenden Produktion die Energiewende in Deutschland voran.

Kontakt

E: info@carus-world.com
T: +49 (0)6421 604 500

www.carus-world.com