Dörentrup Quarz GmbH & Co. KG

Die Dörentrup Quarz GmbH & Co. KG (DQ) betreibt am Standort Duingen/ Niedersachsen seit 1929 einen Sand-Tageabbau, seit 1945 wird der Sand zusätzlich gewaschen, seit 1949/50 zudem getrocknet und vermahlen, um auch speziell veredelte Quarzsandprodukte anbieten zu können.

Das Duinger Quarzsandvorkommen ist sehr fein, mit der Folge, dass die bisher eingesetzte Waschtechnik dazu führte, dass seit 1945 ca. 25% des geförderten Rohsandes (rd. 1,924 Mio. Tonnen) als Feinsand ausgewaschen und in Rückstandsgruben eingeleitet wurde. Interne DQ-Analysen des ausgewaschenen Quarzsands haben gezeigt, dass dieses Material zu 50% aus nutzbarem Quarzsand besteht. Ziel des Projektes war daher, zumindest die Hälfte dieses ausgewaschenen Sandes durch Rückführung in eine neu zu konzipierende Sandwaschanlage mit  innovativer Verfahrenstechnik und zielgerichteter "Komposition" der einzelnen Aggregate energetisch hoch effizient zurückzugewinnen, eine optimale Reinheit/Helligkeit des Sandes zu erreichen und den Abbau einer dieser zurückgewonnenen Sandmenge entsprechenden Fläche von 1,8 ha in die Zukunft zu verlagern. Die hierzu eingesetzte Technik besteht u.a. aus Hydrozyklonen, Attritionsaggregaten, Aufstromklassierern, Wendelscheidern in einer zur Zielerreichung optimierten Anordnung mit diversen Kreislaufoptionen.

Planerischer Beginn des Projektes war Anfang 2012, Bestellungen wurden ab April 2014 ausgelöst, mit der Inbetriebnahme konnte ab Ende November 2014 begonnen werden. Schon nach nur wenigen Wochen der Produktion mit der neuen Anlage ließ sich eindeutig belegen, dass alle gesetzten Ziele erreicht werden können. Die Feinsandrückgewinnung liegt sogar bei über 25 % der rückgeführten Waschschlammmenge. Feinjustierungen werden zu einer Optimierung der Ergebnisse führen.

Die neue Feinsand-Rückgewinnungsanlage von DQ hat technischen und betriebswirtschaftlichen Modellcharakter. Betriebe, die ein ähnliches Vorkommen abbauen, wie es am Standort Duingen vorliegt, bzw. Betriebe, deren Waschtechnik bisher ebenfalls zu suboptimalen Mengen- und Qualitätsergebnissen führt, haben nun eine Referenzanlage, um ebenfalls - im Nachhinein - wertvolle Rohstoffe energieeffizient zurück zu gewinnen, zu veredeln und zu vermarkten.

Kontakt

Dörentrup Quarz GmbH & Co. KG
Lemgoer Str. 9
D-32694 Dörentrup

Ansprechpartner: Dipl.-Kfm. Christian Bock,
Geschäftsführer/Managing Director
Telefon: +49 5265 710

www.doerentrup.de