Lorenz GmbH & Co. KGv

Gegründet 1963 produziert Lorenz heute mit mehr als 260 Beschäftigten jährlich über 1,5 Mio. Wasserzähler am Firmenstandort Schelklingen bei Ulm. Hochgenau und vollkonnektiv, schaffen die Smart Water Meters die Basis für die Wasserversorgung der Zukunft. Die Vernetzung von Messstellen, effiziente Datenerfassung und -übertragung sowie systematische Analyse verheißen enorme Chancen für die Versorgungsqualität, einschließlich wesentlicher Einsparungen durch die Erkennung von Schwundmengen, Ortung von Leckagen und Vermeidung von Dienstfahrten. Die Dringlichkeit dessen wird angesichts des zunehmenden Aufbereitungsaufwands (Arzneimittel- und Düngerückstände, Grundwasserabsenkung, …) noch gesteigert. Die Messtechnik ist entscheidend, um die für die „Wasserversorgung 4.0“ notwendigen Daten zu erfassen sowie schnell und sicher zu übermitteln.

Entwicklung, Produktion, Nutzung und Austausch sind dabei in ein umfassendes Kreislaufwirtschaftskonzept eingebettet: Volle Modularität und „Design for Circularity“ ermöglichen optimale Zerlegung und Wiederaufbereitung. Höchste Messgenauigkeit und -stabilität sowie langlebige, verschleißfreie Materialien schaffen die Basis für eine Maximierung der Produktlebensdauer. Nach Nutzung und eichbedingtem Austausch nimmt Lorenz die Smart Meters zurück, um sie aufzubereiten und dem Produktionskreislauf wieder zuzuführen. Die Rücknahme von Versorgern, Kommunen oder Messdiensten erfolgt gegen Rückzahlung oder im Rahmen von Mietund „As a Service“-Modellen. Alle Voraussetzungen für einen zu 100 % geschlossenen Kreislauf sind geschaffen, realistisch (Rücklaufquoten, Kundenkooperation, Beschädigungen) können 80 % erwartet werden. Dies ist sowohl ökonomisch als auch ökologisch ein großer und hochgradig skalierbarer Durchbruch für die Kreislaufwirtschaft.

Die dadurch entstehende preisliche Wettbewerbsfähigkeit eines hochwertigen Messgeräts mit hoher Messgenauigkeit und-stabilität gegenüber low-cost Einmalfabrikaten ist von größter Bedeutung für den Erfolg der Digitalisierung der Wasserversorgung. Denn nur mit den richtigen Daten, zuverlässig erfasst und sicher übermittelt, gelingt „Big Data“ und können die wichtigen damit verbundenen Chancen realisiert werden. Gleichzeitig beweist Lorenz anhand der Verdreifachung von Umsatz und Mitarbeiterzahl im Zuge seiner ökologischen und digitalen Transformation, dass wirtschaftliche Entwicklung und Ressourcenverbrauch voneinander entkoppelt und somit Ökonomie und Ökologie miteinander in Einklang gebracht werden können.

Über die ganzheitliche Ausrichtung auf zirkuläre Wertschöpfung hinaus hat Lorenz vielfältige Ressourceneffizienz- und Umweltschutzmaßnahmen implementiert. Dies umfasst u.a. die Maximierung des Bezugs von regionalen Lieferanten mit ähnlichen Wertvorstellungen, die CO2- neutrale Beheizung des nahezu gesamten Unternehmens durch die Abwärme einer Biogasanlage und die Strom-Eigenproduktion durch PV-Anlagen mit einer Nennleistung von 575 kW.

Lorenz wurde mehrfach für Forschung und Entwicklung sowie unternehmerische Verantwortung auszeichnet, so etwa mit dem Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt des Bundesumweltministeriums und des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), mit dem DIGITAL LEADER AWARD unter Schirmherrschaft von Digital-Staatsministerin Dorothee Bär für "Deutschlands beste Digitalisierungsstrategie", dem Umwelttechnikpreis BW, dem MOVECO Innovation Award (EU Interreg), dem VR Innovationspreis, dem Wertesiegel "Ethics in Business" durch das Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen sowie im Rahmen der Regierungsinitiativen "100 Betriebe für Ressourceneffizienz" (Umweltministerium BW) und "100 Orte für Industrie 4.0" (Wirtschaftsministerium BW).

Kontakt

Lorenz GmbH & Co. KG
Burgweg 3
89601 Schelklingen

Ansprechpartner: Sarah Gaus
Projektmanagement Nachhaltigkeit & Unternehmensstrukturen
Telefon: +49 (0)7384 95 98 1-0
Fax: + 49 (0)7384 95 98 1-50
Direktwahl: +49 (0)7384 95 98 1-21
E-Mail: sarah.gaus@lorenz-meters.de

www.lorenz-meters.de